Startseite
 

Zur Freude des Publikums

Mit lang anhaltendem Applaus und Bravo-Rufen bedankte sich das Publikum bei den Musikern des Frühjahrskonzertes des LINZER KONZERTVEREINS am 6. April 2016 im Linzer Brucknerhaus.
 
Auch die Kritiker hielten sich nicht mit Lob zurück. So schrieb Georgina Szeless im Neuen Volksblatt unter dem Titel:
Natasa Veljovic (Klavier), Ana Pauk (Violine), Othmar Müller (Violoncello)
"Alle Achtung vor diesem Ensemble": Mit einem Beethoven-Brahms-Programm hat man dem Publikum ins Herz geschaut und bewiesen, dass bekannte Standardwerke auch für verwöhnte Ohren in achtbarer Ausführung gemeistert werden können. Das in allen Stimmen stark verjüngte Orchester ist blendend aufgestellt und hatte nicht zum ersten Mal den profilierten Komponisten und emeritierten Vizerektor der Bruckner-Uni, Gunter Waldek am Pult. .....Waldek ist mit seiner an Aussagekraft nicht fehlenden Unaufdringlichkeit der orchestralen Klangerziehung für ein ambitioniertes Amateur-Ensemble genau der richtige Mann, wie spürbar wurde. .... In dem berühmten, nicht leicht realisierbaren Tripelkonzert erwachte die mit Können gepaarte Musizierleidenschaft zur mitgestaltenden Form hellhöriger Begleitung. Freilich haben hier die Solisten das Sagen, vor allem der Wiener Cellist Othmar Müller, der den Klangluxus seiner "Amati" reichlich nützte...... Wie aus einem Guss machte  die erste Sinfonie von Brahms durch die allgemeine Spielfreude den auf ihr lastenden Schatten Beethovens völlig vergessen.
 
Voll des Lobes war auch Fred Dorfer in der Kronenzeitung: Das Frühjahrskonzert des LINZER KONZERTVEREINS im Brucknerhaus lieferte den erfreulichen Beweis einer  kontinuierlichen musikalischen Weiterentwicklung. Dirigent Gunter Waldek verstand es ganz vorzüglich, die bewährten Stamminstrumentalisten mit ambitionierten Jungmusikern zu verschmelzen. Das anspruchsvolle symphonische Programm gelang sehr solide und fand harmonischen Anklang. ... Die 1. Sinfonie von Johannes Brahms blüht voll sanfter Kantilenen und strahlt am Schluss mit dem Freudentaumel alle sinfonischen Kräfte aus.
Mit angemessenen Tempi musizierte das Orchester mit hörbarem Vergnügen zur Freude des Publikums. Reicher Beifall. 

Frühjahrskonzert 2016


Unser nächstes Konzert:

Mittwoch, den 30. November 2016, 19:30 Uhr

Brucknerhaus Linz, Großer Saal 

 

Dirigent: Thomas Doss
Solistin: Lili Holetschek (Violine)
Programm: Otto Kitzler:

Trauermusik "Dem Andenken Bruckners"
(anlässlich des 120. Todesjahres Anton Bruckners)

  Wolfgang Amadeus Mozart: Konzert für Violine und Orchester Nr. 5 A-Dur KV 219
  Franz Schubert: Sinfonie Nr. 7 h-Moll "Die Unvollendete" D 759
  Jean Sibelius: "Finlandia" Tondichtung op. 26

 

>> mehr







 
copyright@LINZER KONZERTVEREIN