Startseite
 

Gelungener Auftakt zum Jubiläumsjahr 

Das Jubiläumsjahr stand auch im Mittelpunkt der Kritiken zum Frühjahrskonzert am
3. April 2019, das vom zahlreich erschienenen Publikum mit viel Applaus bedacht wurde.

So titelte Georgina Szeless im Volksblatt: Gelungener Auftakt zum „Hunderter“. Auch sonst  sparte sie nicht mit Lob…‘ Der bestens aufgestellte Klangkörper des Vereins bewies seine  Fähigkeiten beim zweiten Meister im Programm: Schubert als Umrahmung eines Konzertes. Mit  Gunter Waldek am Pult hatte man als Glücksfall einen erprobten Stabführer.‘

Auch Michael Wruss befand in den Oberösterreichischen Nachrichten: ‚Gelungener Auftakt zur  Jubelsaison mit einem klug ausgewählten und überlegt interpretierten Programm. …..Auf dem  Programm standen Werke von Franz Schubert und das selten zu hörende Konzert für Violine,  Klavier und Orchester in d-Moll, das der 14jährige Felix Mendelssohn Bartholdy in den Jahren  1822/23 komponierte. Unglaublich, welche kontrapunktische Meisterschaft der Wunderknabe  an  den Tag legte und mit welcher Brillanz er die Soloparts zu gestalten verstand. Dafür fand  der  Konzertverein mit Elisabeth Harringer-Pignat (Violine) und Claudia Dischl (Klavier) zwei  eloquente Solistinnen, die den subtilen Reiz dieses fein erdachten Werks ideal zur Geltung  brachten, die jugendliche Frische der Komposition in den Mittelpunkt stellten und das Publikum  begeisterten.‘

Als Draufgabe spielten sie das Zwischenspiel aus Jules Massenets Oper „Thais“, entstanden  1894.

Fritz Hinterdorfer befand als Fred Dorfer in der Kronenzeitung:  ‘Mit hörbarem Vergnügen  eröffnete der Linzer Konzertverein das Jubiläumsjahr seines 100-jährigen Bestehens im Linzer  Brucknerhaus mit einem klangschönen Frühjahrskonzert. Dirigent Gunter Waldek verstand es  vorzüglich, die bewährten Stamminstrumentalisten mit neuen Talenten zu verschmelzen. …  Höchster Beifall‘.
 

 Linzer Konzertverein Frühjahrskonzert 2019

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Foto: Groxpress


Verleihung Kulturmedaille an Johann Lißberger

 

Mit der Kulturmedaille der Stadt Linz wurde der Präsident
des Linzer Konzertvereins Johann Lißberger ausgezeichnet. Bürgermeister Klaus Luger hob in seiner Laudatio die Verdienste von Johann Lißberger für das Kulturleben der Landeshauptstadt heraus, vor allem die Förderung der jungen Musikerinnen und Musiker aus dem regionalen Bereich im Rahmen des Linzer Konzertvereins.
     
       
  

         Foto: Stadt Linz - Dworschak              


 Unser nächstes Konzert (Festkonzert  "100 Jahre Linzer Konzertverein")

Mittwoch, 4. Dezember 2019, 19:30 Uhr

Brucknerhaus Linz, Großer Saal

Dirigent: Marc Reibel  

Solisten:

Clemens Zeilinger (Klavier)
Ikarus Kaiser (Orgel)
Regina Riel, Andrea Wögerer (1.u.2. Sopran)
Christa Ratzenböck (Alt)
Kurt Azesberger, Christian Havel (1.u.2.Tenor)
Klaus Kuttler (Bass)

 

Chöre:

Collegium Vocale
Hard Chor, Linzer Singakademie
SchülerInnen des Musikgymnasiums Linz

 

 

Programm: Richard Strauss: Wiener Philharmoniker Fanfare AV 109
  Johannes Brahms:

Akademische Festouvertüre op. 80
Rhapsodie für eine Altstimme, Männerchor
und Orchester op. 53

  Joseph Haydn: Te Deum für die Kaiserin Marie Therese Hob. XXIIIc;2
 

Ludwig van Beethoven:

Fantasie für Klavier, Orchester und Chor c-Moll op. 80
     

 

>> mehr

 







 
copyright@LINZER KONZERTVEREIN